Goldtoni - Alpenbogen A064 Col du Grand Saint Bernard-Cerellaz - BERGFEX - long-distance walking trail - Túra Aosta-völgy

long-distance walking trail

Goldtoni - Alpenbogen A064 Col du Grand Saint Bernard-Cerellaz

long-distance walking trail
Térkép
Karte ausblenden
Drucken

Goldtoni - Alpenbogen A064...

long-distance walking trail

Túra-adatok
33,23km
1.249 - 2.949m
Distanz
1.590hm
2.735hm
Aufstieg
10:33h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Col du Grand Saint Bernard(2492)-Grande Chenalette(2900)-Pointe de Drone(2949)-Col du Grand Saint Bernard(2492)-Saint Rhemy en Bosses(1615)-Saint Leonard(1518)-Col Citrin(2481)-Cerellaz(1249)

Nehézség
nehéz
Értékelés
Technika
Kondíció
Táj
Élmény

Leírás

27.08.2019 Tag 64 Auf meinem Weg von Würflach nach Nizza

Weg: Da ich im Hospitz Sankt Bernhard Schulter an Schulter mit einem anderen Wanderer liegen musste war die Nacht natürlich nicht gerade als angenehm zu bezeichnen. Frühstück gab auch erst um 8, als bin ich um 5:30 aufgestanden und im stockdunklen zu den beiden Gipfeln Grande Chenalette und Pointe de Drone aufgestiegen. Mein Plan war natürlich rechtzeitig zum Frühstück wieder zurück zu sein. Beim Start im dunkeln war dichter Nebel, dabei dachte ich nur "Komplett sinnlos hier aufzusteigen, aber besser als im Stockbett zu liegen." Doch ich hatte Glück, am ersten Gipfel waren noch ziemlich viele Nebelschwaden, jedoch dann vorm zweiten Gipfel zog der Nebel ab was ein Traum Naturspektakel darstellte. Oben auf 2950 kam ich gerade rechtzeitig zum Sonnenaufgang wodurch der Mont Blanc und die umliegenden Berge traumhaft beleuchtet wurden. Der Weg auf die beiden Gipfel gestaltet sich schon teilweise sehr ausgesetzt, wobei auch immer wieder geklettert werden muss. Der Weg ist aber gut mit Seil und Leitern gesichert. Zwischen den Gipfeln steht man sogar ein Stück am richtig ausgesetzten Grat-ein Traum. Durch den verlängerten Gipfelaufenthalt verspätete ich mich beim Frühstück dann um 5 Minuten, bekam aber schon noch ein Frühstück. Nachdem ich noch beim geschlossenen Bernhardiner Museum versuchte das ich wenigstens einen dieser berühmten Hunde vor die Kamera bekam ging's am Via Alpina R117 wieder viel ruhiger weiter. Die Grenze nach Italien überschreitet man bereits 20m nach dem Hospiz. Der Aufstieg zum Col Citrin ist eher als gemütlich zu bezeichnen. Sehr schön sind die kleinen Ortschaften mit den Steinhäusern. In Cerellaz angekommen nahm ich das erste und auch einzige Hotel des Alpes das gemütlicher ist als es von außen scheint.

Schwierigkeit: Für die beiden Gipfel sollte man schon erfahren sein, hier gibt es schon einige Kletterein. Der Rest ist ein Spaziergang.

Höchster Punkt
Pointe de Drone (2.949 m)

Rast/Einkehr

Hotel des Alpes


Forrás
Toni Sommer
Értékelés
0 Értékelések
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Aszfalt
Salak (40%)
Mező (20%)
Erdő ()
Szikla (20%)
Kitett (10%)
Forgalom

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%