Willkommen in Hirtenberg!

Spuren einer ersten Besiedelung in der Jungsteinzeit wurden 1904 gefunden. Auch Gegenstände der Bronze-, Hallstatt-, und der Keltenzeit konnten sichergestellt werden. Aus der Römerzeit fand man Münzen, Fibeln, Schlüssel, Ziegel, Gefäße sowie neun Grabstellen.
Die ersten urkundlichen Schreibweisen "Huottenberch" bzw. "Huettenberch" (1271) weisen auf einen althochdeutschen Rufnamen "Huotto" hin. Der Hausberg des Huotto war das Steinkamperl, auf dem sich im 13. Jahrhundert die "Veste Huettenberg" erhob. Der Name "Huettenberg" war in erster Linie ein Burgname, der auf die spätere Bauernsiedlung überging. Mit Hirten oder Hütten hat er nichts zu tun.

Der Aufschwung begann mit der Industrialisierung ab der Mitte des 19. Jahrhunderts. Nicht zuletzt aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung kam es am 2. Jänner 1870 zur Trennung des Ortes Hirtenberg von den Orts- beziehungsweise Katastralgemeinden Leobersdorf und
Enzesfeld sowie zur Konstituierung von Hirtenberg als selbständige Ortsgemeinde, in weiterer Folge erfolgte im Jahr 1929 die Markterhebung Hirtenbergs.

Heute ist Hirtenberg eine Marktgemeinde mit rd. 2..500 Einwohnern und besitzt ein reiches Vereins- und Kulturleben.

Text: Marktgemeinde Hirtenberg / www.hirtenberg.at/

Értékelés 4,5
Az én értékelésem:

Szabadidős tippek Hirtenberg

Összes szabadidős tipp megjelenítése


Kapcsolat Hirtenberg

Marktgemeinde Hirtenberg
Bahngasse 1 , A-2552 Hirtenberg

Telefon
+43 2256 811 11
Honlap
http://www.hirtenberg.at
E-Mail
gemeindeamt@hirtenberg.at

Kérdés és Prospektusrendelés

Síterületek
Értékelések
Tombola
Produkt-Paket für die ganze Familie
Primavera XXL-Gewinnspiel